Bis zum Abitur fertigte ich Arbeiten zu unterschiedlichsten Themen der Kunst.

So lernte ich grundlegende Merkmale der Kunstepochen kennen,

und probierte unterschiedliche Techniken aus.

Die Objektkunst hatte und hat es mir besonders angetan.

Ich begann kleinere Arbeiten zu entwerfen und aus verschiedensten Materialien zu herzustellen.

Ab 1983 entstanden in meiner Werkstatt Möbel und Wohnaccessoires nach eigenen Ideen.

Nach und nach wurde mir klar, dass Holz für meine Arbeiten am besten geeignet ist.

Deshalb schloss ich an den Zivildienst eine Tischlerausbildung in einer  Schreinerei an.

Ich hatte das Glück viel mit Massivholz arbeiten und erlernte das Drechseln als Autodidakt.

Seitdem bin ich selbstständig tätig irgendwo zwischen Handwerk, Kunst und Design.

Ich entwerfe und produziere exklusive Holz- und Drechselarbeiten und Wohnaccessoires.

Meine Besonderheit sind Intarsienarbeiten aus Massivholz.

Dabei werden verschiedene Hölzer zu Massiven Blöcken verleimt.

Diese Blöcke werden dann aufgetrennt, geschliffen und Stück für Stück zu den gewünschten Mustern ergänzt.

Eine fast unerschöpfliche Vielfalt an Farben und Mustern ist durch diese Verleimungen möglich.

Durch mehrfachen Feinschliff, Zwischenschliff, Wässern, Ölen und Wachsen bekommen die Arbeiten die glatte, samtartige, fast warme Oberfläche.

Meist verarbeite ich heimische Holzarten, wie Birnbaum, Rüster, Eibe, Kirschbaum, Nussbaum …, aber auch Essigbaum, Flieder, Goldregen, also Holz, das ein Tischler normalerweise nicht verwendet. In geringerem Maße arbeite ich auch mit exotischen Edelhölzern, denn deren leuchtende Farben erreicht keines unserer einheimischen Hölzer.

  

 

Schauen Sie doch auf einem der Kunstmärkte vorbei, auf denen ich austelle.

Oft führe ich dort auch meine Techniken vor.


Datenschutzerklärung